Das Spirale® Drug Delivery System ist eine zusammenfaltbare volumensteuernde Kammer. Sie wurde dazu entwickelt, während der Narkose oder der Behandlung auf der Intensivstation Medikamente mittels Dosieraerosolen zu verabreichen.

DDS1 300

Produkteigenschaften

  • Optimale Verabreichung des Medikaments
  • Universalanschluss für Dosieraerosole
  • Verschlusssystem mit Rotationsprinzip
  • Aktivator zum Zählen der Dosen
  • Dehnt sich in nicht verschlossenem Zustand selbst aus
  • Erhält einen geschlossenen Atemkreislauf aufrecht
  • Verhindert Austreten des Medikaments in die Umgebung
  • Verursacht nur wenig Totraum in verschlossenem Zustand
  • Verhindert, dass Einstellungen der Beatmung geändert werden müssen

 

DDS2 300

Klinische Wirksamkeit

Durch die speziell entworfene Düsenöffnung und die volumensteuernde Geometrie wird die alveolare Medikamentendeposition optimiert, während Ablagerungen und der Anteil des durch den restlichen Körper absorbierten Medikaments reduziert werden.

Geschlossener Kreislauf

Das Spirale® Drug Delivery System wird üblicherweise im inspiratorischen Ast des Atmungskreislaufs angebracht, kann aber auch an eine Katheterhalterung oder direkt an den Patientenanschluss angeschlossen werden.
Die Kammer ist dazu gedacht, innerhalb des Atmungskreislaufes zu verbleiben. So wird eine Kontaminierung des Kreislaufs oder der klinischen Umgebung verhindert, wozu es beim Gebrauch eines Verneblers mit T-Stück oft kommt.
Ausserdem müssen Ventilationseinstellungen bei der Verwendung von Spirale® nicht mehr geändert werden.